Eichstätt: Bischof besucht Flüchtlinge

Bischof Gregor Maria Hanke hat sich persönlich dafür eingesetzt, ein Erstaufnahmelager für Flüchtlinge in Eichstätt unterzubringen. Das war vor einem Monat. Seitdem sind in der Maria Ward Realschule Asylbewerber untergebracht. Aktuell sind es 180. Heute Mittag schaute Bischof Hanke persönlich bei seinen neuen Nachbarn in der Innenstadt vorbei, um sich ein Bild zu machen. Auch in Ingolstadt wird demnächst ein Erstaufnahmelager eingerichtet. Bis Dezember sollen auf dem Parkplatz an der Manchinger Straße 250 Flüchtlinge in einem Containerdorf untergebracht werden.