Eichstätt: Betrug per Kleinanzeige

Vorsicht bei Kleinanzeigen: Ein 66-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt ist so Opfer eines dreisten Betruges geworden. Der Mann wollte eigentlich nur Ende September per Internet seine Schlafzimmermöbel loswerden. Ein angeblicher Soldat meldete sich daraufhin und gab an, im Ausland seinen Umzug vorzubereiten. Allerdings: Statt die ausgemachte Summe zu zahlen, schaffte es der Betrüger, sein Opfer zu Geldüberweisungen auf verschiedene ausländische Konten zu bewegen. Der Schaden geht in die Hunderttausende. Die Kripo warnt eindringlich vor derartigen Machenschaften.