© Zensus2022

Eichstätt: Betrüger bei Zensusbefragung

Im Rahmen der Haushaltsbefragungen zum diesjährigen Zensus gibt es offenbar Betrugsversuche. Das Landratsamt Eichstätt warnt davor. Es gab Fälle, in denen eine Verdächtiger auftrat, der sich nicht ausweisen konnte und die Antworten auf einem Block festhalten wollte. Die Vorfälle ereigneten sich in Lenting und Stammham. Die zuständige Behörde weist daraufhin, dass sich die Interviewer immer ausweisen müssen und auch die Befragung mittels Tablet an der Haustür stattfindet. Bei Auffälligem sollen sich Bürgerinnen und Bürger an die Polizei oder ans Landratsamt wenden.