Eichstätt: Behindertengerechte Altstadt

Was für normale Menschen kein Problem erscheint, kann für Rollstuhlfahrer ein großes Hindernis sein. Deshalb hat sich Eichstätt zum Ziel gesetzt, die Altstadt behindertengerecht umzubauen. Zum Beispiel sollen Kopfsteinpflaster-Straßen mit entsprechenden Rollatorenteppichen ausgestattet werden. Dabei handelt es sich um einen glatten Streifen, der Rollstuhlfahrern eine einfachere Fahrt ermöglicht. So etwas gibt es unter anderem bereits am Domplatz, weitere Straßen sollen folgen. Schwachstellen sollen in den nächsten Jahren Stück für Stück ausgebaut werden.