Eichstätt: Aufschlussreiche Grabungen

Mitten in Eichstätt haben Archäologen interessante Überreste freigelegt. Darunter Überbleibsel einer ehemaligen Kirche. Die sogenannte „Collegiata“ in der Pfahlgasse wurde 1818 abgerissen. Noch aufschlussreicher für die Stadtgeschichte dürfte der Fund von zwei Skeletten sein. Bei dem Mann fanden die Experten Reitersporen, bei der Frau einen Rosenkranz. Beides wird jetzt vom Landesamt für Denkmalpflege untersucht.