Eichstätt: Angler holt mit Rute aus

Weil er von zwei Brüdern beim Angeln gestört wurde, hat ein Neuburger anscheinend mit der Rute ausgeholt. Schlimmeres ist nicht passiert. Der 37-jährige saß gestern in Eichstätt am Herzogsteg, um in der Altmühl zu angeln. Zwei Brüder im Alter von 18 und 26 Jahren aus Eichstätt und Ingolstadt stellten sich einige Meter entfernt an das Ufer und warfen Steine ins Wasser, um die Fische zu vertreiben. Nachdem sich die beiden mit dem Angler gestritten haben, soll dieser seine Angelrute über den Kopf des 26-Jährigen ausgeworfen haben, wobei er getroffen wurde.
Eine Verletzung wurde jedoch nicht festgestellt. Die beiden Brüder wurden von der Polizei des Platzes verwiesen, der Neuburger hatte einen gültigen Anglerschein. Gegen ihn wird wegen versuchter Körperverletzung ermittelt.