Eichstätt: Abschiebehaft nimmt Betrieb auf

Seit heute ist das Abschiebegefängnis in Eichstätt in Betrieb. Dort warten fast 100 Menschen auf ihre Zwangsausreise. Eigentlich hätte das Gefängnis bereits vor zwei Wochen in Betrieb gehen sollen – allerdings waren damals noch nicht alle nötigen Arbeiten erledigt, so dass sich der Termin verschoben hatte. Immer wieder hat es in der Vergangenheit Proteste und Aktionen gegen das Abschiebegefängnis gegeben. Es soll das einzige Gefängnis bayernweit werden, in dem abgelehnte Asylbewerber bis zu ihrer Ausreise festgehalten werden.