© Polizeisirene

Ehestreit endet beinahe tödlich

Eine junge Frau aus Rohrbach hat um ein Haar ihren Mann umgebracht: Sie stach am Samstag mit einem Messer auf ihn ein. Der Rohrbacher kam daraufhin mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – er überlebte. Der Fall wurde erst jetzt bekannt: Der Mann hatte seine Verletzungen nämlich zunächst als Unfall abgetan. Gegenüber der Polizei sagte der Verletzte zunächst, er sei in eine Schere gefallen. An dieser Version gab es jedoch erhebliche Zweifel. Die 24-Jährige Ehefrau  gab schließlich zu, dass am Samstag ein handgreiflicher Ehestreit eskalierte und sie mit einem Küchenmesser zustach. Gegen sie wird jetzt wegen versuchten Totschlags ermittelt.