Ehekirchen: Urteil gegen Umweltsünder

Es war ein letzter Versuch – jetzt muss er doch hinter Gitter. Ein 47-jähriger aus Ehekirchen wurde vom Amtsgericht Neuburg bereits zu neun Monaten Haft verurteilt, weil er illegal fast 10 Tonnen Asbestmüll auf einem Grundstück gelagert hatte. Nach der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Ingolstadt sieht es etwas besser für den Umweltsünder aus. Dennoch muss aber für sechs Monate ins Gefängnis. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.