Ehekirchen: Fischseuche in einem Privatweiher festgestellt

In einem privaten Angelteich bei Ehekirchen ist ein Fisch-Virus festgestellt worden. Für den Menschen besteht keine Gefahr. Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen hat um den Fischteich in Haselbach ein Sperrgebiet sowie ein Überwachungsgebiet im Umkreis von zehn Kilometern eingerichtet.  Das Veterinäramt ermittelt derzeit, wie sich die Fische infiziert haben. Die Fischseuche IHN ist eine Viruserkrankung, die nicht auf den Menschen übertragbar ist.  Der Verzehr von Fisch ist daher unbedenklich.  Sie tritt meist bei Regenbogenforellen auf.  Übertragen wird die Seuche in der Regel beim Zukauf von infizierten Fischen.