eCall – der elektronische Schutzengel im Auto

Seit April 2018 ist in allen Pkw`s und leichten Nutzfahrzeugen ab 3.500kg das eCall-System verbaut. Bei mittelschweren bis schweren Unfällen, wenn jede Sekunde zählt, löst es einen automatischen Notruf aus. Es kann aber auch manuell im Auto ausgelöst werden, z.B. bei plötzlichen Herzattacken des Fahrers oder Insassen.

Der eCall nutzt Mobilfunk und Satellitenortung, um eine Telefonverbindung zum Rettungsdienst aufzubauen. Außerdem kommt es zu einer Sprachverbindung im Auto, um mit dem Fahrer zu reden. Zudem werden Informationen zum Unfallort, zur Art der Auslösung und dem Fahrzeug an die Leitstelle übertragen.

Wer ein älteres Fahrzeug hat, kann es nachrüsten. Zum Beispiel mit einem Unfallmeldestecker, der für 10-20€ erhältlich ist. Der wird im Zigarettenanzünder platziert und mit einer Handy-App gekoppelt.

Weitere Informationen rund um das Thema eCall finden Sie hier.