Ebenhausen-Werk: Arbeiter verliert Zeigefinger

Bei einem tragischen Arbeitsunfall in Ebenhausen-Werk ist einem Mann am Wochenende der Zeigefinger abgetrennt worden. Der 48-Jährige arbeitete an einer Befüllungsmaschine für Säcke. Als die Maschine nicht mehr richtig funktionierte, griff der Mann mit der linken Hand in das laufenden Gerät. Dabei erwischte er mit seinem Zeigefinger eine Förderschraube, die das Fingerglied abtrennte. Der Verletzte wurde ins Klinikum gebracht, ob der Finger noch zu retten war, ist nicht bekannt.