Dinner in Weiß

Der komplette Ingolstädter Theatervorplatz ist schon bald wieder komplett in weiß getaucht:

Das Dinner in Weiß steht wieder an am 23. Juli.

Das besondere an diesem Dinner ist, dass wirklich ALLE dazu eingeladen sind: Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Tische sind passend weis dekoriert und es gibt natürlich auch ein Programm zur Unterhaltung:

Die Trommelgruppe „Tam-kobà“ lässt die Luft vibrieren, damit auch gehörlose Menschen den Rhythmus der Musik spüren können.

Die Performancekünstlerin Mirijam Avellis wird eine Show präsentieren, die sowohl blinde, als auch gehörlose Menschen erleben können.

Natürlich darf auch die Musik nicht fehlen: Das Duo „Lost Area“ sorgt für eine gute Stimmung.

Die weiße Kleidung ist ein Muss. Auf der einen Seite gibt es natürlich ein tolles Bild. Aber das wichtigste daran ist, dass Behinderungen nicht mehr so deutlich wahrgenommen werden. Menschen mit und ohne Behinderungen können sich kennenlernen und gemeinsam einen spaßigen Abend haben. Vorurteile sollen aus dem Weg geräumt werden.

Speisen, Getränke und Besteck müssen selbst mitgebracht werden.

Das Dinner beginnt um 18 Uhr und ist kostenlos.

Lediglich eine Anmeldung ist erforderlich.

Zur Anmeldung kommen Sie HIER