DFB-Pokal: FC Ingolstadt ist raus

Gut gekämpft und doch verloren. Der FC Ingolstadt ist gegen Eintracht Frankfurt in der zweiten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Enstand war 1 zu 4.
Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. Mit 0 zu 0 ging es gestern Abend in die Verlängerung. Dort war Frankfurt wegen eines Platzverweises in Unterzahl. Trotzdem konnte der FCI keine seiner wenigen Chancen verwerten. Im Elfmeterschießen hat für die Schanzer dann nur Almog Cohen getroffen.