Denkendorf: Unfall fordert Schwerverletzte

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon hat es gekracht. Bei einem Auffahrunfall gestern Mittag auf der A9 bei Denkendorf ist eine Beifahrerin schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Auslöser für den Unfall in Richtung Nürnberg war Unachtsamkeit. Der Fahrer eines Autos bemerkte zu spät, dass sein Vordermann bremste und fuhr auf. Anschließend krachte das Auto noch in die Leitplanke. Zwei weitere Insassen wurden dabei verletzt, der Schaden liegt bei 30.000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten brauchten die Autofahrer gestern auf der A9 viel Geduld. Der Stau erreichte zeitweise 20 Kilometer Länge.