Denkendorf : Tödlicher Unfall auf der A9

Ein Toter und zwei Schwerverletzte, das ist die Bilanz zweier Unfälle heute auf der A9 Richtung München. Ein 76jähriger ist gegen 13 Uhr in Denkendorf beim Auffahren auf die Autobahn ins Schleudern geraten. Eine nachfolgende 42jährige konnte mit ihrem Wagen nicht mehr ausweichen. Durch den Aufprall wurde der Mann trotz angelegtem Sicherheitsgurt aus dem Auto geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Die 42jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wegen eines Unfallgutachtens war die Autobahn rund 3 Stunden total gesperrt. Bereits um 8 Uhr morgens hatte sich ein Auto bei Regen am Kindinger Berg überschlagen. Der 49jährige Autofahrer konnte den Wagen noch selbst verlassen, kam dann aber ins Krankenhaus. Weil Benzin und Öl ausgelaufen war, musste die Autobahn von einem Spezialfahrzeug gereinigt werden. Das dauerte drei Stunden, lange Staus waren die Folge. Den Sachschaden beider Unfälle zusammen schätzt die Polizei auf 70.000 Euro.