© Quelle: Landesamt für Denkmalpflege

Denkendorf: Neue Grabungen am Limes

Im Köschinger Forst beginnen jetzt neue Ausgrabungen am Limes. Dabei soll bei Denkendorf ein bisher noch kaum erforschter Abschnitt des alten römischen Schutzwalles untersucht werden. Die Archäologen erhoffen sich Aufschluss über die Bauweise. Bis zum 8. August wird auf dem Fuchsberg gegraben und geforscht. Der Limes gilt als eines der wichtigsten Denkmäler. Der Schutzwall zog sich ab dem zweiten Jahrhundert nach Christus 550 Kilometer durch Deutschland und trennte das römische Reich vom Land der Germanen.