Denkendorf: Massenkarambolage wegen Aquaplaning

Erst seit kurzem gilt auf der A9 Richtung München ab Denkendorf Tempo 120 und bei Regen sogar nur Tempo 80. Trotzdem sind einige Autofahrer dort nach wie vor viel zu schnell unterwegs, so wie heute Vormittag. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigeit bei Regen ist ein Autofahrer aufgrund Aquaplanings ins Schleudern gekommen. Kurz nach der Anschlussstelle Denkendorf kam es deswegen zu einer Massenkarambolage, an der insgesamt neun Autos und ein LKW beteiligt waren. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Unfallverursacher schwer verletzt. Die A9 war stundenlang komplett gesperrt.