Denkendorf/ Lenting: zwei Horrorunfälle, drei Tote, viele Verletzte

Bei zwei Horrorunfällen auf der A9 in Richtung München sind heute Nachmittag ein Mann und zwei Kinder ums Leben gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei ist gegen 15 Uhrauf Höhe Gelbelsee ein Wagen in das Auto einer sechsköpfigen Familie geschleudert. Ein 9jähriges Kind verstarb noch an der Unfallstelle, ein weiteres Kind ist im Krankenhaus gestorben. Die anderen Familienmitglieder und der Autofahrer wurden teilweise schwer verletzt. Fast zeitgleich stießen drei Fahrzeuge bei Stammham zusammen. Auch dabei starb ein Autofahrer, ein Beifahrer erlitt schwerste Verletzungen. In beiden Fällen hatte es kurz vor den Unfälle noch stark geregnet. Die A9 ist wegen der Bergungsarbeiten einige Stunden total gesperrt gewesen.