Denkendorf: Drogenkonsumenten ausgetrickst

Eine ganz dreiste Art der Geldbeschaffung: Ein Mann aus Markt Schwaben hat per Internet Drogenkonsumenten übers Ohr gehauen, darunter auch einen 18-jährigen aus Denkendorf. Der Markt Schwabener bot mit einem verschlüsselten Email-Dienst Rauschgift an. Die Interessenten überwiesen Geld, allerdings bekamen sie keine Drogen. Zur Polizei konnten die Betrogenen natürlich nicht gehen. Dennoch wurden jetzt alle erwischt: Sowohl der Anbieter als auch die betrogenen Kunden. Einer davon ist der 18-jährige aus Denkendorf.