Denkendorf: Autofahrer auf der A9 schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A9 bei Denkendorf ist am Morgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der 36jährige war gegen 7 Uhr trotz Geschwindigkeitsbegrenzung zu schnell unterwegs und verlor auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto schleuderte gegen einen Lkw und dann über die Autobahn, es blieb in der Mittelleitplanke hängen. Der 36jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Klinikum geflogen. Weil Öl und Benzin ausgelaufen waren, kam es während der Aufräumarbeiten zu einem langen Stau. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.