Denkendorf: A9 soll noch sicherer werden

Die A9 zwischen den Anschlussstellen Kinding und Lenting hat es in den vergangenen Jahren zu trauriger Berühmtheit gebracht. Immer wieder ereigneten sich in dem Abschnitt teils tödliche Verkehrsunfälle. Das soll sich bald ändern und die unfallträchtige Strecke in Richtung München noch sicherer werden. In einem ersten Schritt wurde kürzlich ein Tempolimit eingerichtet. Ein Krisentreffen der zuständigen Autobahndirektion mit den Gemeinden entlang der Autobahn sieht jetzt weitere Maßnahmen vor. So soll bei Regen künftig durchgehend vom Parkplatz Gelbelsee bis Lenting Tempo 80 gelten. Außerdem ist geplant, die Fahrbahn dort abzufräsen, damit der Belag griffiger wird. Langfristig möchte die Autobahndirektion auf der A9 einen komplett neuen Belag aufbringen. Die Bauarbeiten dafür sollen ab 2018 starten.