Christkindlmärkte in der Region: Vorsicht, Langfinger!

Die Polizei warnt eindringlich vor Taschendieben auf den Weihnachtsmärkten bei uns in der Region. Im Gedränge sind jetzt im Dezember besonders viele Langfinger unterwegs. Die Maschen der Taschendiebe sind dreist. Sie reichen vom einfachen Hineingreifen in Mäntel bis hin zu ausgeklügelten Ablenkungsmanövern mehrerer Täter. Dabei rempeln sie ihre Opfer scheinbar unabsichtlich an, beschmutzen die Kleidung oder bitten um Wechselgeld. Während einer das Opfer ablenkt, greift ein Zweiter zu, der Dritte übernimmt dann die Beute und taucht in der Menge unter. Die Bestohlenen merken den Verlust meist erst, wenn die Diebe über alle Berge sind. Jedes Jahr steigen im Dezember die Fälle von Taschendiebstählen deutlich an.