Bittenbrunn/Ried: Funkmasten unerwünscht

Mit dem Handy telefonieren und im Internet surfen ist aus unserem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. Die dazugehörige Technik stösst allerdings nicht bei jedem auf Gegenliebe. Zwei Funkmasten in Bittenbrunn und Ried rufen jetzt sogar Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling auf den Plan. Dort will die Telekom je einen 30 und einen 15 Meter hohen Sendeturm aufstellen. Der Stadtrat ist dagegen und wünscht sich andere Standorte. Das hat Gmehling in einem Schreiben an die Telekom noch einmal deutlich klar gemacht. Notfalls möchte man sogar den Bayerischen Landtag per Petition einschalten. Die Chancen stehen allerdings schlecht. Sowohl die Bundesnetzagentur, als auch die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises haben die Funkmasten nämlich schon genehmigt.