Biergärtentour

Ingolstadt ist die Stadt des reinen Bieres. Anno 1516 wurde in der Donaustadt das Bayerische Reinheitsgebot für Bier erlassen – das älteste, auch heute noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt, und gleichzeitig die Grundlage für die weltweit berühmte hohe Qualität des bayerischen Bieres. Diese Tradition lebt man natürlich in Ingolstadt, bei zahlreichen Festen und auf Veranstaltungen, aber auch in den vielen Wirtshäusern, Gaststätten und Biergärten. Auf dieser Rundtour lässt sich die Vielfalt an Biergärten in Ingolstadt erkunden.

Die kulinarische Radl-Tour durch die Biergärten der Schanz empfiehlt Stefan Pittrof von der Ingolstädter Tourismus- und Kongress GmbH.

 

Tipp

Der Ingolstädter Radl-Pass lädt zur Biergärten-Tour

Eine Radtour macht zweifellos ganz besonders Spaß, wenn man sie mit dem Besuch eines gemütlichen Biergartens oder einer urigen Gaststätte verbindet. Dazu bieten sich in Ingolstadt zahlreiche Gelegenheiten. Die von der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH ausgearbeitete Biergärten-Radtour verbindet nicht weniger als 15 Lokalitäten in ganz Ingolstadt, bei denen Radler auch kulinarisch den eigenen Akku wieder aufladen können.

Neun von ihnen nehmen darüber hinaus am Ingolstädter Radlpass teil. Im Ingolstädter Radlpass werden nicht nur die Strecke und die Gastronomen vorgestellt, er ist noch dazu ein Stempelheft. Kostenlos ausgegeben wird er wird an alle Radwanderer und Biergarten-Liebhaber, die die Biergärten-Radtour fahren wollen, u.a. in der Tourist Information am Rathausplatz. Entlang dieser Radtour durch das Ingolstädter Stadtgebiet können bei den teilnehmenden Gastronomen Stempel gesammelt werden. Ist das Sammelheft voll, so kann es - erneut in der Tourist Information - gegen eine Urkunde und ein Überraschungsgeschenk eingetauscht werden.

Impressionen

Zur Rad-Tour

präsentiert von: