Betrüger in Ingolstadt unterwegs

Betrüger haben es oft auf Senioren abgesehen – das zeigen auch wieder aktuelle Fälle aus Ingolstadt. Ein Betrüger hat in den vergangenen Wochen immer wieder zugeschlagen. Am Ingolstädter Rathausplatz war der Unbekannte auf eine 90-Jährige Frau zugegangen. Er wollte der Frau einen Goldring geben, den sie angeblich verloren hatte.


 

Der Betrüger steckte ihr den Ring einfach an den Finger und verlangte Finderlohn. Als ein Passant die Frau unterstützen wollte, floh der Täter. Auf ähnliche Weise versuchte er, von einer 71-jährigen Bewohnerin eines Seniorenstifts Geld zu erzwingen. Der Betrüger ist etwa 35 Jahre alt, 1 Meter 75 groß und stammt vermutlich aus Südeuropa. Die Polizei bittet darum, ähnliche Vorfälle sofort anzuzeigen.