Bertoldsheim: Runder Tisch zum Flutpolder

Der geplante Flutpolder bei Bertoldsheim hat in der Vergangenheit bereits mehrfach die Gemüter erhitzt. Die Anwohner fürchten vor allem, dass die Wassermassen das Grundwasser in ihre Keller drücken könnte. Morgen ist das Hochwasser-Auffangbecken wieder Thema. Beim mittlerweile dritten runden Tisch stellt das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt verschiedene Varianten zur Diskussion. Außerdem geht es darum, wie sich der Polder auf die Landschaft und Natur rund um Bertoldsheim auswirkt. Neben einem Vertreter des Wasserwirtschaftsamts kommen morgen auch das zuständige Planungsbüro und je ein Mitglieder der beiden Bürgerinitiativen gegen den Polder in die Schlossgaststätte Bertoldsheim.