Bertoldsheim: Investitionen in Kraftwerk

Seit 50 Jahren gibt es jetzt schon die Staustufe Bertoldsheim und das Kraftwerk. Gerade in letzter Zeit hat der Betreiber viel Geld in die Anlage aus den sechziger Jahren gesteckt. Neben einer aufwändigen Fischaufstiegstreppe für rund drei Millionen Euro gibt es künftig auch neue Technik zur Stromerzeugung. Die in die Jahre gekommende Schaltanlage wird ausgetauscht. Das kostet nochmal rund eine Million Euro. Wegen der Umbaumassnahmen erzeugt das Kraftwerk Bertoldsheim zur Zeit keinen Strom. Die Anlage geht voraussichtlich erst Anfang Dezember wieder ans Netz.