© istockphoto_Kileman

Bertoldsheim: Flutpolder im Visier

Der geplante Flutpolder bei Bertoldsheim ist gestern Thema in der bayerischen Staatskanzlei geworden. Landrat Weigert und Ministerpräsident Seehofer einigten sich laut Neuburger Rundschau darauf, die Grundwasserproblematik zu beleuchten. Die Bürgerinitiative in Bertoldsheim wehrt sich gegen das Rückhaltebecken, das bei einer Flutung den Grundwasserpegel zu hoch ansteigen lasse . Außerdem würde der geplante sieben Meter hohe Damm die Landschaft verschandeln und die Grundstücke wertmindern. Ein Gutachten soll nun klären, ob die Angst der Anwohner um ihre Häuser wegen des Grundwassers berechtigt ist.