Bertoldsheim: Aus für geplanten Flutpolder

Da dürften nicht wenige Bertoldsheimer im Kreis Neuburg-Schrobenhausen jubeln. Der seit langem geplante und umstrittene Flutpolder ist passé. Nach einer Mitteilung des CSU-Landtagsabgeordneten Matthias Enghuber wurde das Aus des Projekts im neuen Koalitionsvertrag der bayerischen Staatsregierung festgelegt. In Sachen Hochwasserschutz setzt die Regierung stattdessen auf besseres Staustufenmanagement und dezentrale Massnahmen. Lange protestierten die Bertoldsheimer unter anderem mit einer Bürgerinitiative gegen den geplanten Polder aus Sorge vor steigendem Grundwasser.