Beilngries: Streit um 5G-Funkmasten

Die Beilngrieser Bürgerinitiative „Wir funken dazwischen“ will beim Standort für einen 5G-Funkmasten mit entscheiden. Geplant ist die Anlage nur 130 Meter entfernt vom Ortsteil Eglofsdorf – das ist den Anwohnern zu nah. In einem Gespräch mit Bürgermeister Alxander Anetsberger ging es bereits um mehr Mitspracherecht. Heute nachmittag (15 Uhr) gibt es einen weiteren Termin mit dem Eichstätter Landrat Anton Knapp. Eine Entscheidung zur Funkanlage soll eigentlich am kommenden Donnerstag im Stadtrat fallen. Das will die Bürgerinititive verhindern, bis ein besserer Standort gefunden ist.