© Polizeisirene

Beilngries: Party ufert aus

Eine wohl schlaflose Nacht hatten am Wochenende die Anwohner in der Beilngrieser Keltenstraße. Zuerst wurde die Polizei wegen Ruhestörung gerufen, weil drei Feiernde mit ihrer lauten Musik fast die ganze Straße wach hielten. Statt leiser zu drehen, pöbelnden sie die Polizisten an und weigerten sich, ihre Ausweise zu zeigen. Damit nicht genug, ein Bewohner war so renitent, dass er von den Beamten schließlich mit Gewalt mitgenommen wurde. Die restlichen Beteiligten wollten eigentlich mit dem Auto wegfahren, bauten aber zu guter letzt vollkommen betrunken gegen ein Garagentor. Alle drei müssen sich unter anderem wegen Trunkheit am Steuer, Widerstand gegen die Polizei und Fahrerflucht verantworten.