Beilngries/Ingolstadt: Widerstand gegen Polizei – zwei Beamte verletzt

Widerstand gegen die Polizei – am Wochenende hat es in unserer Region sogar Verletzte gegeben. Am Freitagabend wurde eine Streife zu einem Familienstreit nach Beilngries gerufen. Dort ging ein 33-Jähriger auf die Beamten los. Die wurden so schwer verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig waren. Erst mit Hilfe weiterer Streifenbesatzungen aus den umliegenden Dienstgebieten konnte der Betrunkene festgenommen werden. Der alkoholsierte Mann sitzt jetzt in U-Haft.

Auch in Ingolstadt ist ein 33-Jähriger Sonntagfrüh auf Polizisten losgegangen, verletzt wurde aber niemand. Vorausgegangen war eine Kontrolle, da der Mann viel zu schnell mit dem Auto durch die Innenstadt fuhr. Als die Beamten den Mann anhalten wollten, gab dieser Gas und flüchtete. Plötzlich bremste er abrupt ab, stieg aus und ging auf den hinter ihm haltenden Streifenwagen zu. Der Ingolstädter schlug auf das Polizeifahrzeug ein, bevor ihn die Beamten überwältigen konnten. Den Rest der Nacht musste er in einer Arrestzelle verbringen.