© Foto: Nepalhilfe Beilngries e.V.

Beilngries: Erste Bilanz der Nepalhilfe

Zwei Monate sind seit dem Erdbeben in Nepal vergangen, etwa 9.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Der Verein Nepalhilfe aus Beilngries ist seit vielen Jahren engagiert und finanziert in dem Land im Himalaya knapp 30 Schulen. Jetzt hat der Verein eine Übersicht über die Schäden. 12 Schulen blieben offenbar unbeschädigt. 13 Einrichtungen wurden beschädigt und vier zerstört. Die Nepalhilfe rechnet hier mit einer halben Million Euro für den Neuaufbau.

Unter folgender Bankverbindung werden auch weiterhin Spenden entgegengenommen:

Nepalhilfe Beilngries e.V., Volksbank Bayern Mitte eG, Kennwort „Erdbeben“

IBAN:  DE05 7216 0818 0004 6227 07 BIC: GENODEF1INP

Alle weiteren Informationen finden Sie unter nepalhilfe-beilngries.de.