©  apops - Fotolia.com

Beilngries: Drei Jahre und acht Monate Haft wegen Untreue

Im Beilngrieser Untreueprozess ist das Urteil gesprochen. Ein früherer Rathausmitarbeiter muss für drei Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Ingolstadt sah es als erwiesen an, dass der 47-jährige fast 600.000 Euro aus der Stadtkasse für sich abgezweigt hatte. Dadurch sei der Allgemeinheit und der Kommune ein großer Schaden entstanden, hieß es in der Begründung des Urteils. Das Urteil ist rechtskräftig.