Beilngries: Beinahe betrogen

In Beilngries hat es eine Mischung aus Internet- und Telefonbetrug gegeben. Ein englisch sprechender Mann rief an und gab sich als Serviceberater von Microsoft aus. Er wies eine 52-Jährige an, ein Zugriffsprogramm auf dem PC zu installieren. Danach forderte er die Frau auf, ihre Kontodaten preiszugeben. In diesem Moment kam der Ehemann nach Hause, er bemerkte den Betrugsversuch und kappte Internet- und Telefonleitung. So verhinderte er finanziellen Schaden. Die Polizei rät niemals Unbekannten persönliche Daten am Telefon herauszugeben.