Beilngries: Aus Freibad geflogen

Man muss sich schon sehr daneben benehmen, um das Freibad in Beilngries verlassen zu müssen. Sechs Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren haben das gegen nun aber geschafft. Der Aufforderung des Personals kamen sie jedoch nicht nach. Im Gegenteil, sie fingen einen Streit an, in dessen Verlauf dann ein Mitarbeiter des Bades geschubst wurde. Erst die Polizei konnte das Hausrecht durchsetzen und die Halbstarken rausschmeißen. Ob der im Raum stehende Hausfriedensbruch zur Anzeige kommt muss noch geklärt werden.