Bayern: Razzien bei Audi-Mitarbeitern

Neuer Vorstoß im Audi-Diesel-Skandal: Bei Razzien sind in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz die Wohnungen von sechs jetzigen und früheren Audi-Technikern durchsucht worden. Das berichten die Süddeutsche Zeitung, NDR und WDR. Die Staatsanwaltschaft München II war auf der Suche nach weiteren Beweismitteln im Diesel-Skandal. Insgesamt 13 heutige oder frühere Angestellte des Konzerns gelten inzwischen als Verdächtige. Audi wird zur Last gelegt, die Abgaswerte von Dieselmotoren manipuliert zu haben.