Baar-Ebenhausen: Heiliges Grab

  • Das barockes geistliches Kunstwerk, errichtet um 1717 und wurde 2011 für 50 000 Euro restauriert.
  • Nachdem das Grab in den 60ern und 70ern gar nicht öffentlich zugänglich war, wird es nun alle 2 Jahre ausgestellt, in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt im Ortsteil Baar. Seitdem kommen alle zwei Jahre immer viele Gläubige nach Baar Ebenhausen.
  • zu besichtigen von Karfreitag bis Ostermontag zwischen 10:00 – 17:00 Uhr
  • Das Grab ist mit einer Größe von 7 x 8 m eines der größten in Bayern und steht symbolisch für die letzte Ruhestätte Jesu. Auf Leinwänden rund um das Grab ist der Leidensweg Jesu zu sehen.
  • Die Ausstellung des Grabes soll die Leute anregen, mehr über den Tod nachzudenken.