Auenweg 3 bei der Staustufe Bergheim

Die Aue lebt

Das Projekt „Dynamisierung der Donauauen“ gibt dem „Land am Wasser“, der Aue, seine besondere und eigene Dynamik zurück!

Der Auenweg 3 zeigt und erklärt die interessantesten und lebendigsten Stellen dieses Projektes, das auf technische Art und Weise wieder naturgemäße Verhältnisse in den Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt schafft.
Ein naturnah gestaltetes Gewässer, der Ottheinrich-Bach, und künstlich gesteuerte, ökologische Flutungen erzeugen Bedingungen, die denen einer natürlichen Aue gleichen. Auen sind ursprünglich sehr extreme Lebensräume, die von der Dynamik des Flusses bestimmt werden. Grundwasserschwankungen und wiederkehrende Hochwasser lassen dort nur speziell angepasste Pflanzen und Tiere leben. Trotzdem (oder gerade deswegen) sind Auen außerordentlich artenreich.

Ein Wanderweg, der es ganz ohne Wegweiser und Informationstafeln dem Besucher selbst überlässt, die im Flyer beschriebenen Informationen zur Dynamisierung der Donauauen, anhand eines Luftbildes in den Auen zu finden und zu erleben.

Je nach Jahreszeit, Witterung oder Wasserstand sind die beschriebenen Stellen unterschiedlich gut erreichbar.

Die Route

Siegfried Geißler, Leiter der unteren Naturschutzbehörde

Podcast

Impressionen

präsentiert von: