© Foto: Audi AG

Audi: Zukunftspakt steht

Der Audi-Zukunftspakt steht. Vorstand und Betriebsrat haben sich gestern endlich geeinigt. Einer der wichtigsten Punkte: die Beschäftigungsgarantie wird bis Ende 2029 verlängert. Außerdem sollen deutschlandweit 9.500 Stellen sozialverträglich abgebaut werden – etwa über ein neues Vorruhestandsprogramm. Auch die Produktionskapazitäten wurden definiert: im Werk Ingolstadt sollen künftig 450.000 Fahrzeuge gebaut werden, darunter zwei E-Modelle. Außerdem soll eine neue Standortstrategie ausgearbeitet werden. Die Vereinbarung tritt ab Freitag in Kraft und gilt für die nächsten zehn Jahre.