© foto: Fotohansel

Audi: Porsche will 200 Millionen Euro

Der Dieselskandal erhitzt offensichtlich auch die Gemüter innerhalb des Volkswagen Konzerns immer mehr. So hat Porsche jetzt einen Frontalangriff gegen die Konzernschwester Audi gestartet. Nach Informationen der Bildzeitung fordert der Stuttgarter Autobauer von den Ingolstädtern Schadenersatz. Es soll um bis zu 200 Millionen Euro gehen, die Porsche von Audi haben will. Grund für die Forderung sind Dieselmotoren, die Audi wohl samt Schummelsoftware gebaut und an Porsche geliefert hatte. Bereits Ende Juli hatte Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück scharfe Kritik an Audi geübt. Er fühlte sich wegen der Abgas-Affäre hintergangen und betrogen.