Audi : Milliardenschwerer Gewinneinbruch

Massiver Gewinneinbruch bei Audi: Nach der Diesel-Affäre ist der Nettogewinn in diesem Jahr bis Ende September um ein Drittel auf 2,1 Milliarden Euro gesunken. Im Vorjahr hatte Audi im gleichen Zeitraum noch 3,3 Milliarden Euro verdient. Dennoch wächst das Unternehmen weiter – die Zahl der ausgelieferten Autos stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent. Insgesamt wurden rund 1,4 Millionen Fahrzeuge an ihre Besitzer übergeben. Außerdem haben sich laut dem Zwischenbericht Audi und VW auch geeinigt, wie die Folgekosten der Affäre verteilt werden. Demnach übernehmen die Ingolstädter die Zahlungen für die hier entwickelten Drei-Liter-Dieselmotoren.