Audi: Kein Ducati-Verkauf, neuer Audi-Sport-Entwicklungschef

Bei Audi gibt es derzeit viele Baustellen: Von der Elektro-Offensive bis zur Aufarbeitung des Dieselskandals. Der spekulierte Verkauf der Motorradmarke Ducati ist aber offenbar vom Tisch. Die Audi-Tochter soll nach Medienberichten im Konzern bleiben. Grund für den Verkaufsstopp ist demnach der Widerstand der Belegschaft der italienischen Edelmarke. Eine offizielle Stellungnahme dazu gibt es bisher aber noch nicht. Eine bestätigte Änderung gibt es allerdings bei der Audi Sport GmbH. Oliver Hoffmann ist dort seit 1. Oktober neuer Leiter der Technischen Entwicklung. Der 40-jährige verantwortet damit die bevorstehende Produktoffensive der Audi-Tochtermarke. Bis zum Jahr 2020 steigt die Zahl der Audi Sport-Serienmodelle von 11 auf 16.