© AUDI

Audi Ingolstadt: Staatsanwaltschaft prüft

Im Skandal um die Manipulations-Software bei Dieselmotoren im VW-Konzern hat jetzt die Staatsanwaltschaft Ingolstadt erste Ermittlungen bei Audi aufgenommen. Es soll geprüft werden, ob es Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes Verhalten gibt. Die Staatsanwaltschaft betont in einer  Pressemitteilung, dass sich dieses Verfahren nicht gegen bestimmte Personen richtet. Zu weiteren Einzelheiten will die Behörde derzeit keine Auskünfte geben.