© AUDI

Audi Ingolstadt: Mehr Zusammenarbeit mit Porsche

Porsche wird die Zusammenarbeit mit der Schwestermarke Audi als Folge der VW-Abgasaffäre nicht zurückfahren. Der Welt am Sonntag sagte der neue Porsche-Chef Oliver Blume, man werde sogar noch enger zusammenarbeiten. Von einer engeren Kooperation könnten Audi und Porsche nur profitieren.“ Audi hatte an Porsche Motoren geliefert, die aufgrund ihrer Abgaswerte in der Kritik der US-Umweltbehörde EPA stehen. Porsche muss nun in den Vereinigten Staaten 13.000 Cayennes mit V6-TDI-Motoren zurückrufen.