Audi: Drohen weitere Schichtstreichungen?

Müssen bald wieder über 1.000 Audianer zu Hause bleiben? Gut möglich, denn der neue Abgasstandard WLTP macht dem Ingolstädter Autobauer offensichtlich weiter schwer zu schaffen. Die Zertifizierung der neuen Modelle zieht sich hin, deswegen leidet die Auslastung der Produktionslinien. Die Audi-Chefs wollen ab März eine Nachtschicht und ab September eine Wechselschicht streichen, schreibt der Donaukurier. Offenbar sprechen der Betriebsrat und die Unternehmensleitung bereits über die bevorstehenden Streichungen. Konkret entschieden ist aber noch nichts.