Audi: Absatzdelle im April

Audi hat im April eine leichte Delle im Absatz registriert. Weltweit wurden rund 156.000 Autos an Kunden übergeben, das ist ein Minus von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In China wird mit den dortigen Händlern immer noch über die künftige strategische Ausrichtung verhandelt. Deshalb ist der Absatz zwar um 11 Prozent größer als im März, aber immer noch 7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gute Nachrichten gibt es vom amerikanischen Markt. Dort ist der Absatz von Audi-Modellen in den ersten vier Monaten des Jahres um knapp 8 Prozent gestiegen.