Appertshofen: Zwischenfälle an der Bahnstrecke

Zwei brandgefährliche Situationen an der ICE-Strecke bei Appertshofen. Gestern ließen zwei junge Leute direkt an den Gleisen neben einer 15.000 Volt-Leitung einen Drachen steigen.
Sie wurden von der Polizei belehrt. Heute der nächste Zwischenfall: Unbekannte legten – wieder bei Appertshofen – handballgroße Steine ins Gleis.  Die Bahnpolizei hat die Ermittlunge aufgenommen und warnt gleichzeitig: Steine, die überfahren werden, können zu unkalkulierbaren Geschossen werden.  Da Schnellzüge in diesen Streckenabschnitt mehr als 200 Stundenkilometer schnell sind, werden Gegenstände durch den Sog angezogen.  Dadurch können Züge erheblich beschädigt werden.