Anzeige gegen Königsfischer vom Tisch

Tierquälerei haben Tierschützer den Rennertshofener Königsfischern vorgeworfen – die Organisation PETA zeigte den Verein sogar an. Aber die Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund zur Anklage.
PETA-Vertreter waren der Ansicht, dass beim Königsfischen Tiere ohne vernünftigen Grund sterben. Für sie geht es dabei nicht um den Verzehr der Fische, sondern lediglich um ihr Gewicht. Die Staatsanwaltschaft verwarf die Anzeige also und in Rennertshofen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen soll es auch im kommenden Jahr wieder ein Königsfischen geben.